Spendenübergabe Nähwerkstatt 48 Grad Süd

Team TRZWEB Februar 15, 2020

Geschenke können statt mit Plastik oder Papier auch alternativ in Stoff verpackt werden. Was im Frühjahr des vergangenen Jahres in einer gemeinsamen Nähaktion mehrerer Nähtreffs in der Nähwerkstatt vo 48° Süd am Elzdamm 45 in Emmendingen begann, zieht jetzt seine Kreise. Engagierte Bürgerinnen und Bürger treffen sich seit Juni des vergangenen Jahres regelmäßig jeden ersten Mittwoch im Monat in der Nähwerkstatt zu einem „Offenen Nähsalon“. Genäht werden hier Geschenketücher, eine alternative Verpackungsmöglichkeit. In den letzten Monaten kamen immer mehr Interessierte, um bei diesem Projekt mitzumachen, berichtete Marlies Hartmann, die Leiterin der Nähwerkstatt von 48° Süd. Jeder ist hier herzlich willkommen, auch wenn man noch nicht mit einer Nähmaschine umgehen kann. Das wird einem hier beigebracht. Nähmaschinen sind reichlich vorhanden. Versehen sind die fertigen Geschenktücher mit einer Banderole, die von Marlies Hartmann entworfen wurde. So kann der Kunde mit einem Blick sehen, welche Banderole für sein Geschenk die Richtige ist. Werner Bürk, Inhaber des „Bücherwurm“ in Kenzingen und Herbolzheim, ist ein engagierter Unterstützer dieser Idee. Er hat diese Tücher in Tuttlingen entdeckt und gab den Anstoß dazu, diese Idee hier umzusetzen. In seinen Läden haben schon viele Kunden von diesem Angebot dieser alternativen Geschenkverpackung Gebrauch gemacht. Gegen eine Spende für den Hilfsfonds des kfd-Netzes “ Frauen in Not“ können die Geschenktücher erworben werden. Zahlreiche Geschäfte machen bei diesem Projekt bereits mit und legen die Tücher in ihren Läden aus. Dazu benötigt man keine neuen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, so Werner Bürk, ein Tisch auf dem die Tücher präsentiert werden und eine kleine Spendenbox sind ausreichend. Inzwischen steigt die Nachfrage ständig, es wird für den Nähtreff schwieriger, so viele Tücher zu produzieren. Marlies Hartmann hofft, die interkulturellen Nähtreffs in Freiburg ebenfalls für diese Idee begeistern zu können. Durch die bereits verkauften Tücher konnte Werner Bürk am vergangenen Mittwoch eine großzügige Spende an Monika Bohn, Diözesanvorsitzende der Katholischen Frauengemeinschaft Freiburg, überreichen. Das kfd-Netz „Frauen in Not“ unterstützt Frauen, die durch Krankheit, Arbeitslosigkeit oder eine angespannte Familiensituation in Armut geraten sind.

Zum Fotoserver

 

Fotoserver umgestellt

TRZWEB.de March 19, 2020

Gewerbegrundstücke werden knapp

Team TRZWEB March 04, 2020

Narrenumzug Wyhl

Team TRZWEB February 25, 2020

Eigener Fotoserver

TRZWEB.de September 03, 2019


Luftbilder aus der Region

TRZWEB.de September 08, 2019


Schulungen 2020

TRZWEB.de January 23, 2020


Mit dem Eintrag in den Newsletter akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen. Eine Abmeldung ist jederzeit möglich