Der Kreisverkehr kommt nach mehr als 20 Jahren

TEAM TRZWEB.de September 17, 2020

In seiner ersten Sitzung nach der Sommerpause wurde gestern im Malterdinger Gemeinderat ein Projekt an den Start gebracht, dessen Überlegungen bereits 1997 begonnen haben. Am westlichen Dorfeingang treffen fünf Straßenäste aufeinander. Die unübersichtliche Verkehrssituation stellt nach der Beurteilung der Fachleute einen potentiellen Unfallschwerpunkt dar. Dass es dort immer wieder zu „ Bei-nahe-Unfällen“ kommt, können viele Anwohner und Bürger bestätigen. Es besteht kein sicherer Übergang für Fußgänger, Schulkinder und Radfahrer. Die bauliche Entwicklung in den Baugebieten Kleb 1 und Kleb 2 wird die Situation verschärfen. Hier soll jetzt ein Kreisverkehr entstehen, die einzig sinnvolle Lösung. Die vom Regierungspräsidium vorgesehenen Querungshilfen für den überörtlichen Radweg stellen aus Sicht der Verwaltung Malterdingens eher eine kostenträchtige Lösung dar. Das Regierungspräsidium Freiburg hat deshalb der gemeinde im April in Aussicht gestellt, die Kosten eines Kreisverkehrs zum Teil bis zu der Höhe, die dem Land für die Querungshilfe entstehen würden, zu übernehmen. Dies sind konkret 317.000 Euro. Rund 600.000 Euro zuzüglich der Ingenieurskosten wird der Kreisverkehr insgesamt kosten. Für Malterdingen ist es eine einmalige Chance, die Verkehrssicherheit an diesem Brennpunkt nachhaltig zu verbessern, so Bürgermeister Hartwig Bußhardt. Aufgrund der immensen Staatsausgaben durch die Corona-Pandemie sei nicht damit zu rechnen, dass in Zukunft eine solche Finanzhilfe des Landes gewährt würde, so der Bürgermeister. Mit zwei Gegenstimmen stimmte der Gemeinderat der Entwurfsplanung zu. Warum ist die Wassertretanlage in Malterdingen nicht mehr geöffnet ? Dies liegt nicht nur an der Pandemie, sondern auch an den neuen Vorschriften zur Wasserentsorgung. Da das Wasser gechlort ist, muss es ebenso wie Privatpoolwasser, in die Schmutzkanalisation abgeleitet werden. Dazu sind Arbeiten zur Verlegung eines Schmutzwasserkanals notwendig. Es fand eine beschränkte Ausschreibung statt. Drei Firmen wurden zur Abgabe eines Angebotes aufgefordert. Die Angebote beliefen sich zwischen 19.434,06 Euro und 33.227,40 Euro. Den Auftrag erhielt die günstigste Bieterin, die Firma Mundinger KG aus Malterdingen. Auch die Arbeiten an dem neuen Dorftreff gehen voran. Hier wird Malterdingen als erste Gemeinde im Bundesland den Mix zwischen einem Dorftreff und einer Gemeindebücherei anbieten können. In einer beschränkten Ausschreibung wurden drei Firmen zur Angebotsabgabe der notwendigen Schreinerarbeiten angeschrieben. Zwei davon gaben ein Angebot ab. Die Angebote belaufen sich zwischen 89.075,03 Euro und 110.329.00 Euro. Vergeben wurden die Arbeiten an die günstigste Bieterin,der Firma Leber aus Malterdingen zum Angebotspreis von 89.075,03 Euro. Die Arbeiten zur Einrichtung der Küche wurden an die Firma Jaso Küchenstudio aus Emmendingen vergeben, zum Angebotspreis von 16.714,16 Euro. Vier Firmen wurden angeschrieben, zwei Firmen gaben ein Angebot ab. Die Angebote beliefen sich zwischen 16.714,16 Euro und 17.662,07 Euro. Die Projektkosten liegen im Moment ca. 4.000 Euro unter dem Budget. Die Umgestaltung des Gehweges auf der Nordseite der Hauptstraße zwischen Apotheke und dem Gasthaus Rebstock werden sich verzögern. Grund dafür ist die Aufhebung der Ausschreibung für die Arbeiten, da die Auftragsvergabe im laufenden Ausschreibungsverfahren unwirtschaftlich wäre. Die für den 14. Oktober diesen Jahres angesetzte Einwohnerversammlung fällt aus. Stattdessen soll im vierten Quartal eine vertiefte Bürgerbeteiligung zum Thema Dorftreff und Generationenhaus stattfinden.

Neues aus dem Gemeinderat

TEAM TRZWEB.de October 10, 2020

Sanierung wird teuer...

TEAM TRZWEB.de October 08, 2020

Videoeditierung

TRZWEB.de September 10, 2019


Impressionen aus München

TRZWEB.de November 12, 2019