Pressebericht aus dem Malterdinger Gemeinderat 8.10.2019

TRZWEB.de Oktober 10, 2019

Hauptstraße wird sicherer

Querungshilfe kommt im nächsten Jahr

Malterdingen (trz). Seit mehr als fünfzehn Jahren beschäftigt sich die Gemeinde mit dem Kreuzungsbereich Hauptstraße- Riegelerstraße-L113-Lindenweg-Nelkenweg. Zahlreiche Ortstermine haben zu diesem Thema bereits stattgefunden. Der Kreuzungsbereich wurde von den zuständigen Behörden nicht als Unfallschwerpunkt ausgewiesen, obwohl es hier fast täglich zu Beinaheunfällen kommt. Gerne hätte die Gemeinde hier einen Kreisverkehr geschaffen. Doch die Kosten in Höhe von ca. 500.000 Euro müssten dann von der Gemeinde alleine getragen werden. Jetzt wurde eine Lösung gefunden. Es wird im nächsten Jahr mit dem Bau einer Querungshilfe für Radfahrer und Fußgänger kommen. Ingenieur Ehmann vom Planungsbüro Rapp Regioplan stellte einen Entwurf hierzu in der gestrigen Gemeinderatssitzung vor. Die bestehende Busbucht auf der in das Dorf führenden Seite wird mit einem Überdach für Wartende versehen werden. Die Busse werden auf der Straße halten. In diesem Zusammenhang wies Bürgermeister Hartwig Bußhardt nochmals darauf hin, das ein stehender Bus, aus dem Fahrgäste Ein-und Aussteigen, nicht überholt werden darf. Einige Zeitgenossen halten sich jedoch nicht daran, wie man jeden Morgen an anderen Haltestellen im Dorf sehen kann. Hier wird die Polizei in der kommenden Zeit verstärkt kontrollieren. Die Entwurfsplanung und Kostenrechnung wird in einer der nächsten Sitzungen vorgestellt werden. Im weiteren Verlauf der Sitzung stellte Kämmerer Heiko Schuler die Jahresrechnung 2018 und den Rechenschaftsbericht vor und konnte von einem guten Jahr 2018 berichten. Die Jahresrechnung schließt mit einem Gesamtergebnis in Verwaltungshaushalt und Vermögenshaushalt von 10.154.288,87 Euro ab. Wichtig für die Leistungsfähigkeit einer Gemeinde ist unter anderem die Zuführung vom Verwaltungshaushalt an den Vermögenshaushalt. Hier beträgt die Zuführung 1.283.286,66 Euro im Jahr 2018 ( 13,14 Prozent), im Jahr 2017 betrug diese 7,25 Prozent. Das Gewerbesteueraufkommen stieg um 695.830 Euro, die Schlüsselzuweisungen um 53.945 Euro. Allerdings musste die Gemeinde gegenüber dem Vorjahr eine um 151.414 Euro höhere Gewerbesteuerumlage entrichten. Daneben gab es noch einige Abweichungen geringeren Ausmaßes. Insgesamt folgte daraus eine höhere Zuweisung an den Verwaltungshaushalt in Höhe von 789,186,66 Euro. Der Vermögenshaushalt schließt in Einnahmen und Ausgaben mit einem Ergebnis von 384.603,04 Euro. Damit liegt das Volumen um 1.619.776,96 Euro niedriger als veranschlagt. Die Gründe liegen darin, dass verschiedene geplante Investitionen im Jahre 2018 nicht zur Ausführung kamen und für diese Investitionen wie z.B. der Einbau von vier Klassenzimmern in der Grundschule und die Erschließung der Elzstraße, und für diese Investitionen auch keine Haushaltsausgabereste gebildet werden konnten, da die Gemeinde zum Januar 2019 auf das neue kommunale Haushaltsrecht umgestellt hat. Diese geplanten Investitionsmaßnahmen im Gesamtvolumen von 1.669.000 Euro mussten im doppischen Haushalt 2019 bzw. in den folgenden Jahren neu veranschlagt werden. Dem gegenüber stehen nicht erzielte Einnahmen aus der Veräußerungen von Grundstücken. Die Pro-Kopf-Verschuldung in Malterdingen beträgt bei 3.296 Einwohnern zum 31.12.2018 640,78 Euro. (2017: 696,24 Euro). Die Verschuldung der Gemeinde beträgt 2.218.911,02 Euro.

Teilen

Keine neuen Bauplätze

TRZWEB.de November 20, 2019

25 Jahre Bürgermeister

TRZWEB.de November 15, 2019

Impressionen aus München

TRZWEB.de November 12, 2019

Halloween im Europa Park Herbst 2019

TRZWEB.de September 22, 2019

Eigener Fotoserver

TRZWEB.de September 03, 2019

Luftbilder aus der Region

TRZWEB.de September 08, 2019