Aus dem Riegeler Gemeinderat Juni 2020

Team TRZWEB.de Juni 19, 2020

Riegel (trz). Bauplätze werden knapp in Riegel. Bis das Baugebiet „Breite III“ fertig gestellt ist, wird es noch dauern. Vorgestellt wurden vom zuständigen Planungsbüro verschiedene Organisationsmodelle.Beschlossen wurde ein Aufstellungsbeschluss zur vierten Änderung des Bebauungsplans des Gebietes „Breite1“. Hierbei geht es speziell um das Thema Nachverdichtung, womit etliche der dortigen Anwohner nicht einverstanden sind. Eine Bürgerinformationsveranstaltung soll es dazu alsbald geben. Ab Montag, 29. Juni, sollen bekanntlich alle Kindergärten wieder öffnen können. Die Gemeinde arbeitet derzeit an der Umsetzung dieser Maßnahme. Ob der Termin halt-bar sein wird, ist jedoch – bedingt durch die vielen Auflagen und das umfangreiche Angebot der Gemeinde – bislang noch ungewiss.

Neuer Online-Auftritt

Der Support für die seit 2001 laufende Gemeinde-Homepage läuft Ende September aus. Die Verwaltung hat dahervon drei Internet-Agenturen Angebote für eine Neugestaltung eingeholt, die beiden Firmeninixmediaundhitcomnewmedia wurden zu einer Präsentation eingeladen und stellten der VerwaltungihreMöglichkeitenvor.DieVerwaltung befand die Lösung der Firma hitcom new media als vorzugswürdig. Diese Agentur aus Dunningen hat sich in den letzten Jahren im kommunalen Bereich hervorgetan, ist Marktführerin und hat etwa 90 Prozent ihrer Kunden aus dem Bereich Kommunen und Versorgungsbetriebe. Das Basispaket einer Neugestaltung bietet sie der Gemeinde für 15.303,40 Euro an, hinzu kommt die Wartung für knapp 160 Euro monatlich. Schritt für Schritt eingeführt werden können ErweiterungsmodulewieeineBürger-App,elektronische Terminvergaben und anderes.Vergeben wurden die Fliesenarbeiten für den Neubau des Betriebshofes im Kleinfeldele. Den Auftrag erhielt die Firma Bajgora Naturstein aus Emmendingen zum Angebotspreis von 22.322,62 Euro brutto. Die Kleinkindbetreuung wird räumlich unter Nutzung von Modulbauweise erweitert. Die Firma SABTEC aus Bad Krozingen erhielt den Auftrag zur Lieferung und Installation eines Modulanbaus.DenGesamtmietkosten in Höhe von 67.130,28 Euro (monatlich 1.864,73 Euro) brutto für sechsunddreißig Monate sowie den Montage- und Demontagekosten in Höhe von 7.916,36 Euro brutto wurde zugestimmt. Auf eine optische Anpassung der Module auf die Farben der Kita Sonnenschein wurde aus Kostengründen verzichtet. Dies führt zu einer Ersparnis von 5.355 Euro.

Aus dem Gemeinderat Wyhl

TEAM TRZWEB.de July 03, 2020

Aus dem Malterdinger Gemeinderat

Team TRZWEB.de June 23, 2020

Eigener Fotoserver

TRZWEB.de September 03, 2019


Luftbilder aus der Region

TRZWEB.de September 08, 2019


Mit dem Eintrag in den Newsletter akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen. Eine Abmeldung ist jederzeit möglich